Aquapura Systems
Wir bieten Ihnen Lösungen!

Wir bieten Ihnen Lösungen

Grundsätzlich richtet sich das Angebot von Aquapura Systems® an Kommunen, kommunale Institutionen/Einrichtungen, Immobilien-Besitzer, Betreibergesellschaften, Liegenschaften, die Lebensmittelindustrie, Getränkehersteller, die Landwirtschaft bis hin zur Medizin, zu Kliniken und Praxen, Altenheime, aber auch an die Hotellerie, etc. Gesundes Wasser betrifft fast alle Lebensbereiche..

Aquapura Systems steht für biokompatible Techniklösungen mit langjähriger Erfahrung und namhaften Referenzen, kombiniert mit einem einzigartigen, Membran-Elektrolyse-Verfahren für Wasserdesinfektion. Denn Keime und Legionellen haben in Ihrem Wasser nichts zu suchen!

Krankenhäuser und Altenheime, Schulen und Sporthallen, Kindertagesstätten, Hotels und Ferienwohnanlagen, zählen zu unseren zufriedenen Kunden. Vertrauen Sie auf unsere effiziente sowie ökonomisch und ökologisch nachhaltige Lösung zur Wasserdesinfektion. Gewährleisten Sie Ihren Kunden, Patienten und Gästen sauberes, entkeimtes Wasser - jeden Tag.

Häufig gestellte Fragen

Legionellen sind bewegliche Stäbchenbakterien mit einer durchschnittlichen Länge von 2 - 5μm und einem Durchmesser von 0,5-0,8μm. Sie kommen weltweit verbreitet in zahlreichen Arten und Serogruppen, in Oberflächenwässern und auch im Boden vor. Früher nahm man an, dass sie nur im Süßwasser beheimatet sind, doch können sich Legionellen auch im Meerwasser halten und vermehren. Aufgrund ihrer natürlichen Verbreitung kommen Legionellen auch in geringer Anzahl im Grundwasser vor. Daher können sich auch in dem von den Wasserwerken gelieferten Trinkwasser Legionellen in überwiegend sehr geringer Konzentration befinden.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit


Bei über 90% der schweren Legionelleninfektionen kann die Legionellenart Legionella Pneumophila nachgewiesen werden. Erkrankungen mit Legionellen treten in zwei unterschiedlichen Verlaufsformen auf, wobei bei Beiden Begleiterscheinungen wie Unwohlsein, Fieber, Kopf-, Glieder-, Thoraxschmerzen, Husten, Durchfälle und Verwirrtheit vorkommen können. Die eigentliche "Legionärskrankheit" zeigt sich in einer schweren Lungenentzündung, die unbehandelt in 15-20% der Fälle tödlich verläuft. Beim weitaus häufiger vorkommenden "Pontiac-Fieber" handelt es sich um eine fiebrige, grippeähnliche Erkrankung mit einer Inkubationszeit von bis zu zwei Tagen, die meist ohne Lungenbeteiligung binnen weniger Tage abheilt. In Deutschland schätzt man, dass jährlich mindestens 100.000 Erkrankungen vorkommen.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit


Ihr Versorger liefert Ihnen Trinkwasser nach den Vorgaben der TrinkwV (Trinkwasserverordnung). In diesem Wasser können auch immer einzelne Legionellen mitgeliefert werden. Durch verschiedene Faktoren in Ihrer Hausinstallation können sich diese dann schlagartig vermehren. Hierzu zählen:

  • Ablagerungen in Rohren und Heizkesseln
  • zu geringer Durchfluss
  • Stagnation bei Leerstand
  • nicht entfernte oder unbekannte Totleitungen
  • zu geringe Temperaturen in den Zirkulationsleitungen
  • schlecht oder nicht isolierte Rohrleitungen
  • nicht regelkonforme Errichtung und Wartung der Hausinstallation

Biofilme sind Lebensgemeinschaften von Bakterien, Pilzen oder Algen, die sich an Oberflächen anheften und dort aufwachsen. Sie sind an die jeweilige Umgebung angepasst und verfügen über eine höhere Resistenz gegenüber Umgebungsbedingungen als frei schwimmende Zellen. Sie profitieren in erheblichem Maße von dieser an den jeweiligen Standort adaptierten Lebensweise, beispielsweise auf Steinen in einem Bach, aber auch in Rohrleitungen. Häufig kann das mikrobielle Wachstum eine Schädigung des Materials oder eine Funktionsminderung technischer Einrichtungen bewirken. Die Entwicklung von Biofilmen beginnt zunächst völlig harmlos: Einzelne Zellen von Mikroorganismen heften sich an Oberflächen an und vermehren sich. Viele Bakterienarten sind in der Lage, eine Schleimschicht aufzubauen, die ihnen als Schutz vor Umwelteinflüssen dient und es ihnen ermöglicht, Nährstoffe selbst in einer sehr nährstoffarmen Umgebung anzureichern.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB


Die Biofilmbildung ist nicht nur von der Art der Mikroorganismen und deren Eigenschaften abhängig, sondern wird auch von den Oberflächeneigenschaften der besiedelten Materialien sowie den Umgebungsbedingungen beeinflusst. Hierzu zählen neben dem Nährstoffangebot auch Temperatur und Strömungsbedingungen. Diese Struktur lässt sich auch durch kräftiges Spülen nicht mehr von der Oberfläche entfernen. Aus dem Biofilm werden einzelne Zellen freigesetzt, die sich wieder ansiedeln und einen neuen Biofilm bilden können. In Biofilmen können Mikroorganismen Nährstoffe anhäufen. Sie bieten der Population auch Schutz vor chemischen und physikalischen Umwelteinflüssen wie Desinfektionslösungen oder Strahlung. Soll die Entwicklung von Biofilmen wirksam und nachhaltig vermieden werden, muss man bereits in einem sehr frühen Stadium der Biofilmbildung eingreifen.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB


Unser Verfahren produziert aus Wasser, Kochsalzlösung und elektrischem Strom den Wirkstoff XENwater®, welcher folgende Eigenschaften besitzt:

  • rein mineralisch, ohne organische Verbindungen
  • hinterlässt keine umweltbelastende Rückstände
  • zerfällt nach der Reaktion wieder zu Wasser und Salz
  • gute Verträglichkeit auf Haut und Schleimhäuten
  • pH-neutrale Natriumhypochlorit-Lösung
  • zu 99,995% keimtötend
  • unbedenklich für Installationsmaterialien
  • baut Biofilm zuverlässig ab
  • Zugelassenes Mittel nach UBA Liste Teil Ic
  • Zugelassenes Mittel zur Trinkwasserbehandlung nach DIN EN 901
  • In der technischen Regel W229 des DVGW beschrieben

Anwendungsbereiche für unsere Lösungen

XENIA® Anlagen

Funktionsweise der XENIA® Anlagen:

Gefiltertes Wasser in entsprechender Salzkonzentration wird in einem Prozessor elektrochemisch aktiviert. Das so gewonnene XENwater® wird als hocheffizienter Wirkstoff in gewünschter Konzentration und mit abgestimmtem pH-Wert automatisch in die lokale Wasserversorgungsanlage in den unterschiedlichsten Anwendungen eindosiert. Dieses einzigartige Verfahren zur Wasserdesinfektion bietet keimfreies und gesundes Trinkwasser sowie Schutz vor Biofilmen auf höchsten Niveau.

Trinkwasserinstallationen

Mit den Lösungen von Aquapura Systems ® wird die Keimbelastung in Trinkwassersystemen drastisch reduziert. Aquapura Systems ® -Lösungen orientieren sich an Ihrem individuellen Wasserverbrauch. Dabei versorgen sie Ihr Trinkwasser mit den nach der Trinkwasser-Verordnung zulässigen geringen Menge an qualitativ hochwertigem Hypochlorit. Diese aus Wasser und Salz in einem optimierten Elektrolyseverfahren hergestellte, höchst effiziente Flüssigkeit wirkt antibakteriell, viruzid und fungizid. Sie ist pH-Werte neutral, nicht korrosiv und sowohl für Mensch und Tier sowie für unsere Umwelt unbedenklich. Das Trinkwasser bleibt frei von unangenehmem Geruch oder Geschmack. Gesundes Wasser, Tag für Tag.

PH-Wert neutrales Hypochlorit sorgt neben der reinen Desinfektion des fließenden Wassers vor allem für den Abbau der Biofilm-Schicht. Hierin unterscheidet sich unser Verfahren signifikant von der reinen chemischen Stoßdesinfektion oder der weit verbreiteten thermischen Desinfektion. Kunden mit z. B. überdimensionierten Leitungsnetzen oder Trinkwassersystemen, in denen es durch Nutzerverhalten häufig zu geringen oder gar keinen Wasserentnahmen kommt, wissen unser Angebot und unser Knowhow zu schätzen. Wir bekämpfen die Keim-Bildung an der Wurzel und sorgen durch den kontinuierlichen Biofilm-Abbau für dauerhaft keimfreie Leitungssysteme.

Schwimmbäder
Industrielle Anwendungen in der Lebensmittelverarbeitung

Alles was gegen die Natur ist,
hat auf die Dauer keinen Bestand.

Charles Darwin

Keinen passenden Anwendungsfall gefunden?

Ihre Anforderungen gehen über das hinaus, was wir auf unserer Homepage präsentieren? Treten Sie mit uns in Kontakt - im Bereich Desinfektion können wir mehr, als wir hier darstellen können.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie ein, worum es geht.
Womit können wir Sie unterstützen?
Ohne Ihre Einwilligung dürfen wir Ihre Kontaktanfrage leider nicht annehmen.
Aquapura Systems GmbH
Schwarzwaldstrasse 99
D-71083 Herrenberg